Monday, April 17, 2017

London Part 2:Shopping in Camden

Einst in den 80igern gehörte Camden zu den Einkaufsmeilen für Gothics .Es liegt auf der Hand das man dann wenn man ,als Gothic in London ist und in Kentish Town seinen Aufenthaltsort hat ,einmal in Camden vorbeiguckt .Da mein *Sightseeing* Plan eng gefasst war ,habe ich mich dafür entschieden dieses am Samstagvormittag zu tun .Abends stand noch der eigentliche Grund meines Aufenthalts an ,ein Konzert was sehr ungruftig war.Ebenfalls in Camden im Roundhouse.Schon mal vorfühlen wie man am besten zur Halle hin und zurück kommt .

Samstag nach Camden zum Shoppen und Bummeln zufahren ist nicht die beste Idee ,wenn man ein Problem mit Menschenmengen hat .Es stand nichts besonderes auf meiner Shopping Liste .Ich wollte einfach bummeln und mich treiben lassen .Leider regnete es den ganzen Tag ziemlich hartnäckig .Nicht strömend aber hartnäckig .Eben England.

Nagefangen habe ich gleich im Camden Market .Der Camden Market ist nahe der Tube Station und ist ein überdachtes Strassenhändler Lager .Es besteht aus schmalen Gängen an denen sich jweils rechts und links Stände befanden .Da ich noch recht früh da war mit 10.30 morgens ,hatten viele gerade erst aufgemacht.Die Stände bieten vorrangig Touri TShirts zu allem möglichen Preisen an ,sowie ein Menge anderen Touri Schnick Schnack ,aber auch Sachen von Banned oder Spiral.Vorrangig in den kleineren Grössen ,für Fraune bis Max Grösse 40 .Aber auch Rucksäcke und Taschen.Drt findet man auch Mäntel aller Art ,jedenfalle im November ,wie Steampunk und Goth Lolita .Fotos waren dort eher schlecht zu machen .Die meisten der Händler lehnten es ab .
Weiter ging es über die Haupteinkaufsstrasse .Dort lagen damals Läden wie Dark Angel oder New Rocks .Ein Teil der Läden ist auch nachwievor vorhanden ,etliche sind neu belegt und es erinnern nur noch die Fassaden an die Läden .Dennoch gibt es mehr als genug Läden die Gothic Marken Stangen Klamotten anbieten ,so wie auch zwei Läden ,die Katalogware von Punk Rave und Restyle haben .In dem laden in dem ich war ,bin ich geraten weil an der Tür eine Ärzte Flagge hin .Bedient wurde ich von einer Kamerascheuen Gothic Lady,die mir im Laufe meiner Anprobe im 4ten Stock des Hauses erzählte ,das sie ursprünglich aus Litauen kam .In den 80igern als das noch zu Russland gehörte.Sie ist einfach geblieben ,illegal ,weil es in Litauen keine Gothic Szene gab .Sie war ertaunt das ich aus Deutschland komme,denn die meisten Deutschen würden sie eher immer anstarren als wäre sie eine Hexe und sprächen auch nur übersichtlich englisch .Meine Beute war eine Hose ,die mir nun 6 Monate später viel zu groß ist leider ,da ich immernoch abnehme ,Hier mal ein enidruck der noch erhaltenen Fassaden


Der Hosenladen





Danach bin ich dann Schutzsuchend vr dem regen in den Camden Lock gegangen .Im Camden Lock findet man allerlei buntes.Es gibt dort gleich vom Eingang rechts drei Händler ,die vorangig Sachen von Spiral anbieten .In Grossen Größen und auch in Deutschland Out of Print  Drucke .Handeln ist hier das oberste A und O um einigermassen günstig weg zukommen .Der Rest der Halle besteht aus vielen unterschiedlichen Läden .Taschen ,Lederkoffern ,Holzschalen um nur einige zu nennen.
In Camden kann man alles mögliche Essen und Trinken von Chinesisch ,Vegetarisch ,Vegan,Schwein am Spiess ,Fish and Chips .Camden selber liegt am Wassser ,hat ein paar kleine Schleusen an denen ein paar Narrowboots lagen Es gibt dort eine Menge interessanter Läden von Kunsthandwerkern und .Läden mit Vintage Mode ,Rockabilly Mode und Japan Style 
.Ich habe mich dazu entschlossen in den Starbucks zu gehen und eine weihnachtliche Gingerbread latte zu trinken um dann wieder in B&B zufahren ,zu duschen und noch zu schlafen .
Da ich keinen Vergleich zu früher habe ,kann ich nur sagen ,das ich gerne nochmal nach Camden fahren würde um zu shoppen ,aber nicht auf einem Samstag und mit viel mehr Zeit.






Monday, April 10, 2017

London :Jack the Ripper Tour











Ich war im November für ein paar Tage in London .Eine Mischung aus Konzertbesuch und Geburtstagsgeschenk .
Ich war noch nie in London ,obwohl ich schon seit den 80igern davon träume.
Eins meiner Ziele war es,nicht unbedingt Touri Sachen zumachen ,wobei ich gerne mal zur Tower Bridge möchte .Nächstes Mal ,denn meine Zeit war etwas knapp ,da ich gesundheitlich etwas angeschlagen bin .Ich konnte leider nicht soviel machen wie ich wollte.
Ein Punkt auf meiner Liste war eine Jack the Ripper Tour durch Whitechapel.Leider ist das Viertel mittlerweile extrem modernisiert und man sieht von den ursprünglichen Punkten nur noch wenig ,dennoch war es extrem interessant .Da ich recht gut englisch spreche ,konnte ich mir eine X beliebige Tour buchen .Für Leute ,die die Tour in Deutsch brauchen ,ist es leider nur an einem Tag möglich .
Start war am Sonntagabend um an der U Bahn Station Aldgate East,genau gegenüber der Whitechapel Gallery und dem White Hart Pub .Ich hatte leider keine Zeit mehr ,dort vor der Tour einzukehren und hinterher waren wir am anderen Ende von Whitechapel.
Wir hatten einen tollen Guide namens Jack ,der ein grossartiges englisch sprach ,so das er auch gut zu verstehen war .Unsere Gruppe faste 12 Leute und war nur eine von vielen .Allein an dem Abend sind wir auf 5 weitere Gruppen getroffen ,die alle im Abstand von 10 Min gestartet waren um sich nicht gegenseitig ins Gehege zu kommen .
Unser Guide führte uns durch das gesamte Viertel und machte an jedem der Punkte ,die in der Geschichte oder besser dem Polizeibericht über Jack the Ripper vorkamen.An allen Punkten zeigte er Fotos und erzählte etwas über die fakten und Untersuchung von damals .Alles in allem dauerte die Tour 1,5 Std und kostet umgerechnet 20 Euro was ein guter Preis ist .Ich habe nicht an jedem der Punkte Fotos gemacht ,das es häufig ausser Baustellen nicht mehr viel zusehen gab .Ich kann sie jedem nur empfehlen und ich denke ich werde sie auch nochmal machen .



White Hart Pub

Tour Beginn am Pub
Fundort der ersten Leiche



Fundort der letzte Leiche 

Altes Originales Wohnhaus 

Original Gasse 


ehemaliges Prostituierten Wohnhaus ,jetzt Moschee ,vorher kath.Gemeinde 

Fundort der zweiten Leiche

Halloween Haus /Club 

Den Fundort der dritten Leiche habe ich nicht fotografiert,weil dort gerade gebaut wird .
Kurz nach meinem Besuch in London ,kam im Tv eine deutsche Verfilmung von Jack the Ripper .Im Anschluß dazu kam eine Doku ,in der ziemlich genau zu sehen war ,wo man langläuft mit einem der 5 Guides ,die den Abend auch unterwegs war .In Whitechapel wird auch einen Geistertour angeboten
Gott sei Dank war es an einem Sonntagabend und alle Geschäfte hatten zu ,den ein Teil der Tour geht durch das heutige Textil Viertel,wo man Stoffe und Spitzen bekommt ,Das wäre mein Tod gewesen .Ich hatte eh schon keinen Platz mehr in meiner Tasche ,da ich in Camden shoppen war .

Sunday, March 12, 2017

Vampirball Teil 2

Der Vampirball ist nun um und ich habe noch nicht gezeigt ,was es nun eigentlich geworden ist .Hier nun meine Interpretation des Alexander McQueen Kleides.




Als Stoff fur das Kleid habe ich einen Samtartigen Nicki Stoff gewählt ,der ein feines Fächermuster hatte .Für den Mantel einen roten Samt .
Der Schnitt für Kleid war dann aus der Diana .Ich habe die Schnürung weggelassen und den Schnitt verlängert
Der Schnitt des Mantel ist Frei Hand Fledermaus

Sunday, February 05, 2017

Vampirball in Heidelberg 1

Ich hatte schon erwähnt ,das ich ein grosser Vampir Fan bin .Leider gibt es in deutschland kaumnoch Veranstaltungen für Vampir Verliebte und somit habe ich mir überlegt nun doch zum Vampirball nach Heidelberg zufahren
Freunde von mir waren im letzten Jahr da und fanden es sehr gut ,so das es  mir etwas einfacher fiel,denn der Ball ist in der Faschingszeit
Und ich hab nichts anzuziehen ..wie immer ..denn meine Vampir Gothic Kleider sind mittlerweile alle zu klein.
Vor einer Weile hatte ich auf der Suche nach einem neuen Gothic Vampir Tagesoutfit

Dieses Original ist von Alexander McQueen ,einer meiner Lieblingsdesigner.Hier ist das Kleid einteilig aus zwei Samt Stoffen .Ich wollte es aber zweiteilig.
Wie es dann so mit Leuten ist ,die Nähen als Hobby haben ,sie haben nie den Stoff den sie brauchen und nie ein Schnittmuster in der richtigen Grösse
Es gab noch einen Samtartigen Satin ,der es dann erstmal war .Einen roten Samt /Nicki hatte ich auch schon da .
Dann bin ich auf die Suche nach einem Schnittmuster gegangen .Zwei aus älteren Burdas haben es geschafft .Beide habe ich in den 90 igern schon mal Gothicmässihg genäht  und beide gingen nur bis 44 in der Grössenauswahl.Ich weiß aus Erfahrung ,das mir 44 Burda Schnitte defintiv nicht passen .Und dann waren beide Schnitte noch für elastischen Stoff angelegt .Mein schwarzer war es nicht
Lange Rede ,kurzer Sinn:Versuche eins ging nach hinten los.Trotz Anpassung und Zugabe am Stoff war es unter dem Strich zu klein und zu eng .

Also Plan B ..im nächsten Post

Sunday, January 29, 2017

Hexen Zauberstab Stifte ala Gypsy Wytch

Ende des letzten Jahres wurde ich durch einen Zufall auf eine tolle Handwerkerin aufmerksam .sie kommt eben so wie Jeannie aus den USA .
Afura,the Gypsy Wytch stellt für ihre Label Gypsy Wytch Diaries sogenannten Book of Shadows her ,hier ich Deuschland ein Buch der Schatten ,so wie verschiedene Sachen aus dem Hexenbereich .Sie hat eine Website,auf der sie auch regelmässig Videos über Tarot ,Rituale und Hexen Lebensphilosophie einstellt.Ihr Business ist ganz jung ,gerae mal ein Jahr alt .
ich würde auch gerne mal Deutsche Handwerker einstellen ,habe aber weder bei Dawanda ,noch sonst irgendwwo im Netz ,jemanden gefunden ,der solche Bücher und Stifte auch in Deutschland verkauft und herstellt .
Ich stiess also bei Etsy auf ihrem Shop und auf diese Art von Stiften





Es inspirierte mich dazu mir einen eigenen zu entwerfen ,da sie keinen hatte der mir so gefiel.Abgesehen davon ist das Porto aus den USA nach Deutschland ziemlich teuer .Ich habe eine grosse Menge an Stoffen und Borten hier ,aber solche Kordeln und Bänder gehören so nicht in meinen Bestand ,aber sinnigerweise war es knapp nach Weihnachten ,wo man eine Menge Dekosachen zum halben Preis bekam .
Meine sind nicht ganz so schön gearbeitet ,aber mir gefallen sie und mehr muss ja auch garnicht





 Diese beiden waren meine ersten zwei .Ich habe dafür sowohl Bortenreste als auch Bänder und draht verwendet .Die Klitzerkugeln sind aus meiner Weihnachtsdeko Sammlung und der Bernstein war noch bei meinem Mann über .Ich habe derweilen noch ein paar mehr gemacht ,die ich sowohl für mich ,als auch für Freunde gemacht habe .Die werde ich aber später noch zeigen